ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL


Regie: Caroline Link
Darsteller: Oliver Masucci, Marinus Hohmann, Carla Juri

119 Minuten | Deutschland 2019 | ab 0
6. Woche
Berlin 1933. Die neunjährige Anna (Riva Krymalowski) sitzt am Bett ihres grippekranken Vaters (Oliver Masucci) und zeigt ihm besorgt ihr neuestes Bild. Sie hat schon wieder eine Katastrophe gezeichnet. Vater Arthur findet das völlig in Ordnung: Man kann nur das gut malen, was man malen will! Am nächsten Morgen ist sein Zimmer leer. Der Theaterkritiker und Schriftsteller wurde vor einer Verhaftung durch die Nazis gewarnt. Hals über Kopf flieht er nach Zürich, und auch der Rest der Familie muss ganz schnell das Nötigste packen – nur ein Buch und ein Spielzeug dürfen die Kinder mitnehmen. Anna entscheidet sich für Stoffhund Terri, den sie gerade erst zu Weihnachten bekommen hat. Und lässt schweren Herzens ihr geliebtes rosa Stoffkaninchen zurück, als sie sich einem neuen, entbehrungsreichen Leben in der Fremde stellen muss... Aus der Perspektive ihres kindlichen Alter Egos Anna Kemper schrieb Judith Kerr 1971 über die Flucht ihrer jüdischen Familie aus Berlin. Sie veränderte die Namen der Figuren, übernahm aber recht genau die eigene Familienkonstellation – hinter Vater Arthur verbirgt sich der berühmte Theaterkritiker Alfred Kerr. In englischer Sprache verfasst und von Annemarie Böll ins Deutsche übersetzt, wurde „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" 1974 mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Seit mehr als 40 Jahren wird das Buch an Schulen gelesen, um Jungen und Mädchen behutsam an die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und dessen Folgen heranzuführen. Oscarpreisträgerin Caroline Link (NIRGENDWO IN AFRIKA, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT) führte Regie bei der Verfilmung des modernen Klassikers und inszeniert einen wunderbaren Familienfilm, der nah an der literarischen Vorlage über den Verlust der Heimat und die Suche nach einem neuen Zuhause in der Schweiz, in Paris und schließlich in London erzählt. Mit der Leichtigkeit des Romans macht ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL die Geschehnisse und Erfahrungen aus den Augen eines kleinen Mädchens, das die Abenteuer der Flucht und des Exils gemeinsam mit ihrer Familie besteht, auch einem jungen Publikum zugänglich. Die junge Nachwuchsschauspielerin Riva Krymalowski, die vorher noch nie vor der Kamera stand, ist ein Glücksfall. Die eloquente, vor Humor und Spielfreude sprühende Neunjährige wollte die Anna unbedingt spielen, die sie sehr bewundert – und sieht Parallelen: „Wir sind beide nicht schüchtern, sondern mutig. Wir versuchen, aus einer schlechten Situation immer noch das Gute herauszufischen, und haben ein gutes Durchhaltevermögen." Ein einfühlsames, optimistisches Geschichtsdrama und ein hochwertiger Kinder- und Familienfilm über Verlust, Not und Zusammenhalt, den Mut und die Kraft einer liebevollen Familie – stark besetzt und gespielt!


Harmonie Freiburg
HeuteSoMoDiMiDoFrSa
12:10
14:4514:45
16:0016:0016:0016:0016:00
18:3018:3018:3018:3018:30
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 30 Minuten vor Beginn.