DER ILLEGALE FILM


Regie: Claus Wischmann, Martin Baer
Darsteller: Dokumentation

88 Minuten | Deutschland 2018 | ab 6
2. Woche
An nur einem Tag machen wir heute mehr Fotos als im gesamten 20. Jahrhundert. Was machen wir mit all diesen Bildern – und was machen all diese Bilder mit uns? Dokumentation über unsere bildüberflutete Gegenwart, die nach ihren zukünftigen Entwicklungen fragt.

 

Seit Menschengedenken benutzen wir Bilder, um uns ein Bild von der Welt zu machen. Heute filmt und fotografiert die Menschheit wie nie zuvor. Zwei Milliarden Fotos werden Tag für Tag in die Netzwerke hochgeladen. Über 45 Milliarden Kameras werden uns und die Welt 2020 abbilden. Wie gehen wir damit um, wenn die Welt und ihr Abbild verschmelzen? Der zweite gemeinsame Film des RegieTeams Martin Baer und Claus Wischmann (KINSHASA SYMPHONY) führt vor Augen, wie rasant und tiefgreifend sich unser Umgang mit Bildern verändert. Dabei stellt sich DER ILLEGALE FILM bedeutsamen, mit dieser Entwicklung verbundenen Fragen: Welche Bilder werden wir in Zukunft zu sehen bekommen und wie wird der Zugang dazu geregelt? Wie wird das unsere Beziehungen zueinander beeinflussen? Wie werden die neuen Technologien unser Bild der Welt prägen und wie werden wir uns in einer Welt bewegen, in der „Realität" und „Bild" nicht mehr zu unterscheiden sind? Aktuelle Dokumentation zur digitalen Gesellschaft.



Friedrichsbau Freiburg
HeuteSoMoDiMiDoFrSa
11:00
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Beginn.