Logo Harmonie Logo Friedrichsbau Logo Kandelhof

HOLY SPIDER


Regie: Ali Abbasi
Darsteller: Zar Amir Ebrahimi, Nima Akbarpour, Arash Ashtiani

117 Minuten | Dänemark, Deutschland 2022 | ab 16
4. Woche
2000er. Ein Frauenmörder, der Sexarbeiterinnen aus moralischen Gründen exekutiert, versetzt die iranische Gesellschaft in Aufruhr... Ali Abbasi, der mit diesem dritten Spielfilm bereits das zweite Mal nach Cannes geladen war, beschreibt sein Heimatland anhand dieses historischen Kriminalfalls – als ein zutiefst patriarchalisches, voller Vorurteile, wo Frauen wenig und Prostituierte gar keinen Wert haben. Serienkillerfilm und Sozialdrama.

 

Eine Reihe unaufgeklärter Morde an Prostituierten hält die Heilige Stadt Maschhad im Nordosten des Iran in Atem: »Spinnenmörder« nennen sie den Serientäter, der von sich glaubt, die Arbeit Gottes zu verrichten, indem er die Straßen vom Dreck befreit. Die Journalistin Rahimi wird von ihrer Zeitung geschickt, dem Fall nachzugehen – und bekommt in einer von Männern dominierten Welt ein Hindernis nach dem anderen in den Weg gelegt. Doch Rahimi gibt ihre Suche nach der Wahrheit nicht einfach auf. Während die Behörden tatenlos zusehen, wie der Mörder ein Opfer nach dem anderen in sein Netz lockt, kommt sie dem Täter immer näher. Entsetzt muss sie feststellen, dass er von vielen Menschen in der Stadt als Held gefeiert wird, und seine Verurteilung mehr als ungewiss scheint... Beruhend auf dem erschütternden Kriminalfall des »Spinnenmörders« Saeed Hanaei, der zu Beginn der 2000er Jahre in Maschhad 16 Prostituierte ermordete, realisierte der iranischstämmige Regisseur Ali Abbasi (BORDER) einen ebenso packenden wie ungewöhnlichen Thriller. Dabei hat HOLY SPIDER weit mehr zu bieten als pure Spannung und Nervenkitzel: Mit der großartigen Zar Amir Ebrahimi in der Hauptrolle der jungen, mutigen Journalistin, und einem nicht minder fantastischen Mehdi Bajestani als einfachem Bauarbeiter auf heiliger Mission als ihrem Gegenspieler, ist HOLY SPIDER ein gewagter Drahtseilakt. Wuchtig inszeniert, mit ungewöhnlichen Einblicken in die iranische Gesellschaft — starker True-CrimeThriller, der durch sein ungewohntes Setting erfrischt.

mehr lesen


ab 12.01.2023




OmU

Vorstellung im persischen Original mit Untertiteln

ab 12.01.2023