Oscars 2019: Countdown

SHOPLIFTERS - FAMILIENBANDE

Vorstellung im japanischen Original mit Untertiteln


Regie: Hirokazu Kore-eda
Darsteller: Lily Franky, Kilin Kiki, Sakura Ando

121 Minuten | Japan 2018 | ab 12
NEUSTART
Ein kleines Mädchen allein auf der Straße. Beherzt nimmt Osamu sie mit aus der klirrenden Kälte in sein warmes Zuhause: Sechs Menschen aus drei Generationen, die mit schlechten Jobs und Gaunereien füreinander sorgen – bis ein Vorfall ihr bisheriges Leben erschüttert… Preisgekröntes Werk von Hirokazu Kore-eda über Liebe, Familie und Menschlichkeit!

 

Nach einer Diebestour in einer kalten Winternacht treffen Osamu Shibata (Lily Franky) und sein Sohn Shota (Jyo Kairi) auf das kleine, verwahrloste Mädchen Yuri (Sasaki Miyu). Kurzerhand tut Osamu das, was der Gelegenheitsarbeiter am besten kann – er “stibitzt” Yuri und nimmt sie für eine warme Mahlzeit mit nach Hause. Die anfänglichen Bedenken seiner Frau Nobuyo (Ando Sakura) über das neue Familienmitglied sind schnell verflogen. Auch Großmutter Hatsue (Kiki Kilin) und Halbschwester Aki (Matsuoka Mayu), die hinter einem Einwegspiegel in einem Stripclub arbeitet, heißen Yuri in der Enge ihrer alten Behausung willkommen. Umgeben von anonymen Wohnblöcken lebt die bunte Truppe mithilfe von kleinen Betrügereien, Ladendiebstählen und trotz widriger Umstände glücklich zusammen. Bis zu dem Tag, an dem ein unvorhergesehener Vorfall bisher gut geschützte Familiengeheimnisse enthüllt. Jetzt muss sich beweisen, ob diese Menschen mehr verbindet, als ihr Dasein als Kleingauner und Lebenskünstler…

Mit SHOPLIFTERS – FAMILIENBANDE gelingt dem japanischen Regisseur Hirokazu Kore-eda (LIKE FATHER, LIKE SON, UNSERE KLEINE SCHWESTER) erneut das einfühlsame Porträt einer Familie am Rande der japanischen Gesellschaft. Meisterhaft leicht und subtil erzählt der Filmemacher von der Doppelmoral einer widersprüchlichen Nation. Auf der einen Seite eine gefühlskalte, aber sich sozial korrekt verhaltende Gesellschaft. Auf der anderen Seite die Wärme einer kleinkriminellen Familie in prekären Verhältnissen. Diesen Kontrast unterstreicht Kore-eda sowohl visuell als auch akustisch durch die Musik des Komponisten Hosono Haruomi, die dem brüchigen Glück der Familie Shibata eine fast fröhliche Leichtigkeit verleiht. Statt mit dem düsteren Pathos sozialer Außenseiter zeichnet er seine einprägsamen Charaktere mit einfühlsamer Menschlichkeit voller Würde und Poesie. Ein berührendes Lehrstück in Humanismus und Nächstenliebe – ganz ohne Zeigefinger oder moralinsaure Predigt. Premierminister Shinzo Abe wollte dem Regisseur nicht zur Goldenen Palme gratulieren. Das übernahm das Volk und bescherte dem Drama das beste Kassenergebnis eines japanischen Films in diesem Jahr!

 

Goldene Palme, Cannes 2018 & Japanische Oscar-Einreichung in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“!

 

 

 



Harmonie Freiburg
HeuteSoMoDiMiDoFrSa
20:30
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 30 Minuten vor Beginn.


 Seite drucken